Skip to main content

Gesund Durchatmen - Mit Luftreinigern der neuesten Generation

Was bringen Luftreiniger wirklich?

Was bringen Luftreiniger wirklich?

Was bringen Luftreiniger wirklich?

Zunächst einmal können Luftreiniger die Raumluft tatsächlich von Staub, Allergenen und Schadstoffen befreien. Das ist für vollkommen gesunde Menschen vielleicht nicht immer unbedingt notwendig, aber es schadet auch nicht. Besonders sinnvoll ist der Einsatz eines Luftreinigers hingegen für Menschen mit Allergien oder anderen Vorerkrankungen. Insbesondere Luftreiniger mit HEPA-Filtern sind äußerst effektiv im Kampf gegen die Auslöser der drei häufigsten Allergien Deutschlands: Pollen, Hausstaub und Tierhaare. Alle drei werden durch Schwebpartikel ausgelöst, die zwar winzig klein sind, von herkömmlichen HEPA-Filtern aber trotzdem herausgefiltert werden können. Für einen Allergiker kann ein einfacher Luftreiniger das Leben langfristig deutlich erleichtern.

Auch vor Schadstoffen kann ein Luftreiniger schützen. Insbesondere in Raucherhaushalten bedeutet ein Luftreiniger einen großen gesundheitlichen Zugewinn. Auch wenn nicht alle Stoffe restlos aus der Luft gefiltert werden können, ist die Luft mit einem Luftreiniger deutlich sauberer und das Risiko einer Erkrankung sinkt drastisch. Aber nicht nur Zigaretten, sogar Möbel oder Kleidung können eine Gefahr darstellen.

Ausdünstungen von Klebern oder Farben enthalten mitunter karzinogene Substanzen, die nicht eingeatmet werden sollten. Ein Luftreiniger im Raum schützt in einem solchen Fall, da er die schädlichen Partikel aus der Luft entfernt. Auch Schimmelsporen lassen sich so aus der Luft filtern.

Die Wirksamkeit von Luftreinigern und Luftwäschern ist wissenschaftlich belegt

Die Wirksamkeit von Luftreinigern ist sogar wissenschaftlich belegt. Verschiedene Studien haben untersucht, wie viele Partikel sich vor, während und nach der Nutzung eines Luftreinigers in der Raumluft befinden und sind zu positiven Ergebnissen gekommen. Insbesondere Luftreiniger mit HEPA-Filtern haben ausgezeichnete Reinigungsqualitäten.

Luftwäscher haben etwas schlechtere Filtereigenschaften, da sie nur Partikel von 5 Mikrometer oder mehr herausfiltern können. Trotzdem eignen sie sich gut, um größere Staubpartikel oder Pollen zu entfernen und sind auch besonders für die Beseitigung von (unangenehmen) Gerüchen gut geeignet.
Die Wirksamkeit von Ionisatoren ist weniger gut belegt. Die Clusterbildung und auch die positive Wirkung des Ozons auf die Neutralisierung von Gerüchen sind eindeutig nachvollziehbar und chemisch einwandfrei. Ob und welchen Effekt die Ionisierung allerdings auf das Wohlbefinden der Menschen hat, konnte bisher nicht bewiesen werden.

Der Luftreiniger kann nur funktionieren, wenn die Rahmenbedingungen passen

Wichtig für die Wirksamkeit eines Luftreinigers ist auch die Einhaltung gewisser Rahmenbedingungen. Nur, wenn der Luftreiniger passend zur Raumgröße ausgewählt und korrekt aufgestellt wird, kann er sein volles Potenzial entfalten. Achten Sie also immer darauf, dass der Luftreiniger nicht zu klein ist und positionieren Sie ihn zentral im Raum, ohne Behinderung des Luftstroms durch große Möbel oder Pflanzen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *